Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Neue Corona-Maßnahmen beschlossen

30.10.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Regierungen des Bundes und der Länder haben am 28.10.2020 tiefgreifende Beschränkungen beschlossen, die unsere privaten Kontakte in der Zeit vom 02. bis 30.11.2020 erheblich einschränken. Eine Übersicht über die neuen Maßnahmen finden Sie hier.

Ziele sind, die Kurve der Infektionen abzuflachen und die Inzidenzzahlen nach unten zu bewegen.

Die Einschneidungen betreffen den gesamten Freizeitbereich und alle Vereinsaktivitäten sowie in besonderem Maße private Feiern. In diesem Zusammenhang werden auch die gemeindlichen Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser sowie Sportanlagen für jegliche Nutzungen geschlossen.

Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet, höchstens jedoch mit zehn Personen. Dies wird auch für Zusammenkünfte und Feiern in Ihren privaten Wohnungen empfohlen. Private Veranstaltungen außerhalb der eigenen Wohnung sind untersagt.

Durch unser Verhalten tragen wir in großem Maße dazu bei, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen geöffnet bleiben können.

Betroffen von diesem Teil-Lockdown sind auch unsere Gastronomiebetriebe. Erlaubt sind Lieferdienste und Essen zum Mitnehmen. Liebe Bürgerinnen und Bürger unterstützen Sie unsere heimischen Restaurants und Gaststätten, indem Sie von diesen
Angeboten Gebrauch machen.

Es ist sicherlich keine einfache Situation, wir können aber alle durch unser Verhalten dazu beitragen, dass sich nach diesen vier Wochen die Situation in unserem Land, in unserem Landkreis wieder bessert.

Wir tragen

GEMEINSAM VERANTWORTUNG –

vielen Dank für Ihre Mithilfe

Ihr Bürgermeister
Klaus-Dieter Vogler

Neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Gleichermaßen erwartet wie befürchtet ist die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Fulda am Wochenende stark gestiegen.

Der sogenannte Inzidenzwert, also die Zahl der neuen Corona-Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, hat im Landkreis Fulda die Zahl 80 überschritten. Damit sind neue Maßnahmen gegen das Virus in Kraft getreten. Der
Landkreis Fulda hat deswegen eine Allgemeinverfügung im Hinblick auf die CoVid-19-Pandemie erlassen.
So dürfen zum Beispiel in öffentlichen Räumen nur noch höchstens 5 Personen zusammenkommen und nach 23 Uhr gilt in den Gastronomiebetrieben ein Verbot des Alkoholausschankes. Auch Tankstellen dürfen dann keinen Alkohol mehr verkaufen.

Diese Verfügung gilt seit Sonntag, 25. Oktober 2020, und ist seitdem zweimal aktualisiert worden. Einen Überblick über alle Maßnahmen und die Verfügung des Landkreises Fulda selbst finden Sie hier.

Gemeindeverwaltung hat bis auf Weiteres geöffnet

Die Gemeindeverwaltung Dipperz hat bis auf Weiteres ihre Türen für den Publikumsverkehr geöffnet.
Allerdings sind aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung nach wie vor besondere Einschränkungen und Vorgehensweisen nötig. Auch weiterhin gelten in besonderem Maße im Sinne des Eigenschutzes und des Schutzes der Mitarbeiter/-innen der Gemeinde Dipperz folgende Regelungen: 

a) Beschränken Sie Ihre persönlichen Besuche im Rathaus nach wie vor auf wichtige und unaufschiebbare Termine. Sie erreichen uns uns auch per E-Mail (info@dipperz.de) oder telefonisch (Tel.: 06657/9633-0).
b) Beim Betreten der Verwaltung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Halten Sie Abstand! Der Einlass erfolgt nur einzeln und nach Klopfen an der Eingangstür zur Verwaltung.

Bitte tragen Sie durch Einhaltung der genannten Regelungen zu einem geordneten und gesicherten Ablauf bei. Danke.

Ihr

Klaus-Dieter Vogler
Bürgermeister

Regelung zur Durchführung von privaten Veranstaltungen in den öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit der aktuellsten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand: 19.10.2020) wurden für Hessen u.a. die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Veranstaltungen neu geregelt bzw. überarbeitet. Die Überwachung der Einhaltung der Verordnung durch die örtlichen Ordnungsbehörden ist weiterhin angeordnet.

Da es für die Kommunen nicht möglich ist, die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen für private Feiern in den öffentlichen Einrichtungen zu überprüfen, wurden mit Beschluss der Bürgermeisterkreisversammlung die öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen für alle privaten Feiern vorerst bis 31.01.2021 geschlossen.

Um für den Landkreis Fulda weiterhin eine einheitliche Regelung zu schaffen, haben die Bürgermeister des Landkreises Fulda daher erneut über die Durchführungsmöglichkeit privater Feiern in Bürgerhäusern beraten.

Aufgrund des Anstiegs des Infektionsgeschehens vornehmlich nach privaten Feierlichkeiten wurde beschlossen, dass voraussichtlich bis 31.01.2021 (derzeitige Gültigkeit der neuen Verordnung) keine privaten Feierlichkeiten (z.B. Geburtstage, Hochzeiten, Konfirmationen, Kommunionen etc.) in den öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen durchgeführt werden dürfen.

Sofern durch die Landesregierung Lockerungen in Bezug auf die aktuellen Corona Regeln beschlossen werden, ist auch eine Lockerung bezüglich des Verbotes von privaten Feierlichkeiten im Landkreis Fulda wieder möglich. Buchungen für die Zeit danach werden derzeit nur unter Vorbehalt angenommen.

Wir bedauern diese Einschränkung, möchten Sie jedoch hiermit rechtzeitig informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Feier auf einen Gastronomiebetrieb mit eigenen Räumlichkeiten auszuweichen.

Über Änderungen dieser Regelung werden wir Sie in den Dipperzer Nachrichten und auf unserer Homepage informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Allgemeine Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

„Je langsamer sich das Coronavirus ausbreitet, desto besser kann unser Gesundheitssystem damit umgehen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Bundespressekonferenz am 11. März 2020.

Laut dem Robert-Koch-Institut wird uns das Coronavirus noch Monate beschäftigen und zu massiven Auswirkungen auf das öffentliche Leben und die Wirtschaft führen.

Es geht jetzt in erster Linie darum die Verbreitung der Infektionskrankheit in der Bevölkerung zu verlangsamen.

Auch bis auf Weiteres bleiben die kommunalen Räume für Privatfeiern (Geburtstage, Hochzeiten etc.) geschlossen.

Jeder Einzelne von uns kann dazu beitragen. Handeln Sie eigenverantwortlich, haben Sie Verständnis für momentane Einschränkungen. Der Umgang mit dem Coronavirus ist eine Bewährungsprobe für unser Miteinander. Denken Sie an Ihre eigene Gesundheit, vor allem aber auch daran Schwächere und Ältere zu schützen.

Informieren Sie sich regelmäßig aus der Presse und im Internet (www.rki.de, www.infektionsschutz.de).

Auf der Seite der Hessischen Landesregierung www.hessen.de finden Sie alle aktuellen Informationen zum Corona-Virus in Hessen zusammengefasst und außerdem alle Verordnungen der Regierung unter www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen.


Kontaktieren Sie in Verdachtsfällen den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Bewahren Sie bei allem Handeln Ruhe und Besonnenheit.

Hier finden sie die wichtigsten Hygienetipps!

Bürgermeister
Klaus-Dieter Vogler

Hilfe für Menschen, die durch das Corona-Virus besonders gefährdet sind

Wir, die ehrenamtlichen Helfer von Zeit für Andere, möchten den Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde Unterstützung anbieten. Es geht um Hilfe für Menschen, die durch das Corona-Virus besonders gefährdet sind: ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen bzw. mit gesundheitlichen Einschränkungen, die besonders auf ihr Immunsystem achten sollten. Weitere Informationen ...

Seit dem 06. Juli wieder Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen "Hand in Hand" und "Rhönzwerge"

23.06.2020

Gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden hat die Hessische Landesregierung beschlossen, ab dem 6. Juli den Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen wiederaufzunehmen. Nachstehend können Sie

Hygieneempfehlungen zum Schutz von Kindern und Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie von Kindertagespflegepersonen in Hessen während der SARS-CoV-2-Pandemie
sowie
einen Elternbrief des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

als Download einsehen.

Die Gemeinde Dipperz

Das Tor zur Rhön,
mitten im Grünen,
lebenswert,
stadtnah,
mit Zukunft

Gemeindeverwaltung Dipperz
Am Dorfbrunnen 2
36160 Dipperz
Tel.: (06657) 96 33-0
Fax: (06657) 96 33-40
E-Mail: info@dipperz.de

Impressum | Sitemap | Datenschutz